9. Februar 2012

Wie das Netz die Demokratie verändert – die erste Berliner “Debatte Digital”.

Der Deutschlandfunk und das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) haben die erste Berliner “Debatte Digital” ins Leben gerufen.

Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Medien waren geladen: sie diskutierten bereits Anfang Januar 2012 im Kölner Funkhaus anlässlich des 50. Sendejubiläums auf der Konferenz „Der Ort des Politischen in der digitalen Medienwelt“, der Deutschlandfunk hatte es organisiert. Jetzt soll die begonnene Diskussion auf dem Berliner Debattenportal Diskurs@Deutschlandfunk mit Hörerinnen und Hörern, Userinnen und Usern fortgesetzt werden - wöchentlich im Internet unter diskurs.dradio.de, donnerstags und samstags im „DLF-Magazin“ und in „Markt und Medien“ mit Reportagen Portraits und Interviews im linearen Programm des Deutschlandfunk.

Das Video von der Eröffnung der ersten Berliner “Debatte Digital” am 8. Februar:

 

Den vollständigen Beitrag sowie weitere Infos finden sich unter:

http://diskurs.dradio.de