Blog

Mit diesem Blog informieren wir über aktuelle Entwicklungen bei Creative City Berlin.

Wir sind 10!

Wir sind 10!
Foto: © Alexander Rentsch

10. Das sieht aus wie die Rückennummer von Lionel Messi. Und diese 10 prangert jetzt in der Kulturprojekte Berlin im Podewil ganz groß am Eingang. Denn wir sind gestern 10 geworden. 10 Jahre! 10 Jahre Creative City Berlin. 10 Jahre Netzwerkarbeit, 10 Jahre Vermittlung von Wissen und Bündelung von Informationen. Gestern gabs die große Sause: mit allen Partnern, 100 sind es mittlerweile, mit den spannendsten Netzwerken, Projekten und Unternehmen eines Jahrzehnts, mit Workshops zu sozialem Unternehmertum und Kreislaufwirtschaft, mit Dankesreden der beiden Staatssekretäre für Kultur und Wirtschaft, Dr. Torsten Wöhlert und Christian Rickerts, mit partizipativen Interaktionen den ganzen Tag über und und und. 

Foto: © Alexander Rentsch

Und jetzt? Fertig. Weiter geht's! 300 Leute waren gestern da. Mehr ging auch wirklich nicht. Los gings um 16 Uhr. Aufbauen, alles fertig machen, die ersten Gäste kamen, und es kamen immer mehr und mehr. Präsentiert wurden die neusten Trends, Erfindungen und Entwicklungen aus der Hauptstadt aus den Bereichen Tech versus Design, Mobile Music Making, Medienkunst und Partizipation, neue Wirtschaftsformen mit Inklusionsformaten bis hin zu neuesten Marktmodellen der textilen Kreislaufwirtschaft – und alle Stakeholder waren selbst vor Ort: zum Beispiel Greta & Starks, Ina Budde mit Design for CircularityFahrer BerlinSonnenrepublik, das Modenetzwerk SourcebookPublic Art LabmikrotextArtist Training: Refugee Class for Professionals,  bi'bakLettrétage, Supermarkt Berlin, die Forschungsstelle Appmusik der UdK, Urban Dialogues mit LabourgamesDo.Se Instruments bis hin zu den feschen Karma Classics oder Möbelkonstruktionen von papoq. Und das sind längst nicht alle. Aber alle präsentieren gestern ihre Arbeiten, sie zeigten Berlin an einem Tag. Sie repräsentierten Modelle, Produkte und Erfindungen, die heute schon erprobt und praktiziert werden und morgen von Relevanz sein werden. Wie sieht das kreativschaffende Berlin von heute und in der Zukunft aus? Wie verändern Künstler, Kultur- und Kreativschaffende Berlin und die Gesellschaft? An diesem Tag wurde all das deutlich. 

Foto © Alexander Rentsch

Eines wurde auch klar: Die Zukunft liegt sowohl in analoger als auch in digitaler Wertschöpfung. Es gibt nicht nur einen Weg. Es gibt nur absolute Vielfalt. Und genau hier beginnen die nächsten 10 Jahre. Wir freuen uns drauf! 

Bleibt smart, Euer CCB-Team 

Hier gibt es einen Bericht auf dem Kulturprojekte-Blog 

Ein Artikel über uns und Berlin als Kreativstadt im Tagesspiegel 

RSS
0Zu Favoriten hinzufügen
schließen
schließen