Literatur & Verlage

Übersicht

Zahlreiche Zeitschriften-, Zeitungs- und Buchverlage sowie wissenschaftliche Verlage sind in Berlin ansässig, darunter die Axel Springer AG, die Ullstein Verlagsgruppe, Suhrkamp und Cornelsen. Außerdem sind in Berlin wichtige Verbände und Institutionen  wie der BDVZ, der VDZ oder die Bundespressekonferenz zu Hause. Fast 2.000 Unternehmen sind hier ansässig (Stand 2015) mit über 8.600 Erwerbstätigen und einem Jahresumsatz von 850 Millionen Euro (Stand 2016).

Das kreative und akademische Umfeld, zusammen mit der hohen Dichte an Autoren und Literaturagenten, macht Berlin zu einem attraktiven Standort. Um die 20 Nachrichtenagenturen und über 90 regionale Tageszeitungen sowie mehr als 20 überregional arbeitende Redaktionsbüros, z. B. von DER SPIEGEL, Focus, DIE ZEIT und der Financial Times Deutschland stärken Berlins Position als Epizentrum einflussreicher politischer Debatten. Zudem leben in kaum einer anderen Stadt so viele Schriftsteller und Journalisten, darunter auch Literaturpreisträger wie Wolfgang Herrndorf, Arne Roß und Simona Sabato oder auch Bestellerautoren wie Wladimir Kaminer und Florial Illies. Die Bloggerszene um Stefan Niggemeier, Sascha Lobo, Johnny Haeusler u. a. ergänzen das elektrisierende Berliner Literaturmilieu. Das ganze Jahr über finden Lesungen und Vorträge an spannenden Orten statt. Dank unserer Kooperation mit Plattformen wie literaturport.de und meedia.de hält Creative City Berlin Dich auf dem Laufenden über aktuelle Veranstaltungen, Ausschreibungen und die neuesten Marktentwicklungen.

schließen
schließen