Veranstaltungen

FILMWERKSTATT // WER BRAUCHT PRODUZENT*INNEN UND WOFÜR? Foto: Garbiel Matula on Unsplash

FILMWERKSTATT // WER BRAUCHT PRODUZENT*INNEN UND WOFÜR?

28. Oktober 2020 14:00 - 17:30

Kontaktdaten

Veranstaltungsort
Adresse
Klosterstraße 68
10179 Berlin
Deutschland

Beschreibung

Eine Herausforderung bei der Realisierung von Filmprojekten ist stets, die künstlerischen, organisatorischen und finanziellen Aspekte des Films unter einen Hut zu bringen. Um die Vereinbarkeit dieser Interessen zu bewerkstelligen ist eine gute Zusammenarbeit zwischen Regie und Produktion essentiell. Aber von Seiten der Regie gibt es oft Unklarheiten über die genauen Zuständigkeitsbereiche der Produzent*innen: besorgen sie „nur“ Geld oder sind sie Teil des kreativen Prozesses?

Filmnetzwerk Berlin und Kulturförderpunkt Berlin bieten einen Workshop an, der sich der Frage widmet „Wann und wofür braucht es Produzent*innen?“:
· Was macht ein*e Produzent*in (und was nicht)?
· Was sind die Unterschiede und Abgrenzungen zwischen Producer*innen, Creative Producer*innen, Produktionsleiter*innen, Produktionsassistent*innen, Herstellungsleiter*innen, etc.?
· Wann brauche ich ein*e Produzent*in und wie finde ich den/ die richtige*n?
· Wie suchen Produzent*innen ihre Projekte aus?
· Wie läuft die Zusammenarbeit in den verschiedenen Arbeitsphasen einer Filmproduktion ab?

Gemeinsam mit den Teilnehmer*innen sollen diese Fragen auch anhand von konkreten Situationen aus dem eigenen Arbeitsalltag diskutiert werden. Die Bereitschaft zum Teilen der eigenen Erfahrung und eine Zustimmung zur gegenseitigen Vertraulichkeit sind Voraussetzung für die Teilnahme.

WORKSHOP
Unter der Leitung von Sirkka Möller und Meike Martens tauschen sich die Teilnehmer*innen in einer kleinen Gruppe über unterschiedliche Erfahrungen mit Produzent*innen, konkrete Projekte und individuelle Strategien aus.

WORUM GEHT'S?
#FilmproduzentInnen #Filmproduktion #ProduzentInnen

WER KANN TEILNEHMEN?
Der Workshop richtet sich an professionell arbeitende Filmemacher*innen, die in den letzten fünf Jahren mindestens einen Kurz- oder Langfilm im fiktionalen oder im non-fiktionalen Bereich ausgewertet haben.

VORAUSGESETZTER KENNTNISSTAND
Keine Vorkenntnisse erforderlich.

REFERENTINNEN
Meike Martens arbeitet seit 2001 in der Filmproduktion, vor allem der dokumentarischen, zunächst als Produktionsleiterin, Herstellungsleiterin, Creative Producerin. 2007 gründete sie ihre Firma Blinker Filmproduktion in Köln (http://www.blinkerfilm.de/?lang=en). In der Projektentwicklung unterstützt sie Filmemacher*innen als Mentorin und Dozentin u.a. in der PMMC, bei Berlinale Talents oder dem tp2 Talentpool.
Sirkka Möller arbeitet seit über 25 Jahren organisatorisch und programmatisch für internationale Filmfestivals, mit Schwerpunkt auf dokumentarischen und kurzen Formaten. Sie ist Mitglied des beratenden Auswahlgremiums für die Berlinale-Sektion Panorama sowie Koordinatorin der Doc Station für Berlinale Talents. Sie berät Filmemacher*innen zu Projektentwicklung, Schnitt und Festivalstrategie und arbeitet als freie Kuratorin.

WANN? Mittwoch, 28.10.2020 | 14.00-17.30 Uhr
WO? Podewil | Probebühne | Klosterstraße 68, 10179 Berlin
WIE? Kostenfreie Anmeldung über diesen Link: https://bit.ly/2SP0VoL | die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt, die Anmeldung daher verbindlich und solange möglich, bis die Plätze ausgebucht sind. Anmeldeschluss ist der 21.10.2020, 12 Uhr.

Der Workshop ist als Präsenzveranstaltungen geplant und findet unter Einhaltung der aktuellen Abstands- und Hygieneregeln statt. Die Maskenpflicht ist entsprechend einzuhalten: Die Maske darf nur an dem festen Sitzplatz abgenommen werden. Sollten sich die Corona-Maßnahmen grundlegend ändern, findet die Veranstaltung ggf. online statt.

INFORMATIONEN ZUR ZUGÄNGLICHKEIT
Das Podewil ist bedingt barrierefrei. Der Zugang zu den Räumen im Hochparterre ist durch einen Aufzug möglich, der über Rampe zum Keller zugänglich ist. An der Kellertür befindet sich eine Klingel, um den Zugang zu öffnen. Für weitere Informationen dazu bitte vorher anrufen: 030 247 49-778. Es gibt barrierefreie Toiletten.
Die nächsten Bahnhöfe mit Aufzug sind S- und U-Bahn Jannowitzbrücke oder U- und S-Bahn Alexanderplatz. Der U-Bahnhof Klosterstraße hat keinen Aufzug.
Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt, eine Live-Übersetzung wird nicht bereitgestellt.
Während der Veranstaltung werden Bild- und Tonaufnahmen zur Veröffentlichung angefertigt. Solltest du mit der Veröffentlichung nicht einverstanden sein, wende dich bitte vor Ort an das Veranstaltungsteam.

Event Zeiten

Wann
Veranstaltung: 28. Oktober 2020 14:00 - 17:30

Eintritt und Öffnungszeiten

Eintrittskosten
kostenlos

Veranstalter

Veranstalter

Kategorien

Kategorien
Architektur
Bildende Kunst
Design
Eventbranche
Film & Rundfunk
Fotografie
Literatur & Verlage
Mode & Textil
Musik
Tanz & Theater
Sonstiges
schließen
schließen