Veranstaltungen

Beginn der neuen Cultúr Salon-Reihe mit einem Kolloquium über J.M. Synge Foto: Irische Botschaft Berlin

Beginn der neuen Cultúr Salon-Reihe mit einem Kolloquium über J.M. Synge

29. April 2021 19:00 - 22:00

Kontaktdaten

Veranstaltungsort
Adresse
Online
Online Online
Deutschland
Telefon

Beschreibung

Die Botschaft freut sich, eine brandneue Reihe von Gesprächen und Diskussionen ankündigen zu können: Cultúr Salon wird anregende multidisziplinäre Themen und Gespräche mit speziellen Gastrednern präsentieren, die Raum bieten, um Inspiration zu finden, tiefer in Ideen einzutauchen und Gleichgesinnte zu treffen mit einem Schwerpunkt auf Kunst und Kultur.

Der erste Cultúr Salon ist Teil unserer Synge 150-Saison - ein Kolloquium über Synge, das am 29. April um 19:00 Uhr MEZ mit Vorträgen von Declan Kiberd und Dr. Catherine Wilsdon stattfinden wird.

Declan Kiberd ist Professor für Irische Studien an der Notre Dame Dublin und war viele Jahre Professor für anglo-irische Literatur an der UCD. Zu seinen zahlreichen Büchern zählen Synge and the Irish Language (1979, 1992) und Idir Dhá Chultúr. Er war von 1999 bis 2006 Vorstandsmitglied des Abbey Theatre.

In seinem Vortrag wird untersucht, wie Synges Erfahrung mit kontinentalem Radikalismus auf seine Darstellung der Aran-Inseln und auch auf das Stück Riders to the Sea übertragen wurde.

Catherine Wilsdon promovierte 2016 in englischer Literatur am University College Dublin. Ihre Forschung konzentrierte sich auf die Reisen von J.M. Synge in Europa und wurde vom Irish Research Council unterstützt. Sie erhielt den New Foundations Award des Irish Research Council und den Fr. Liam Swords Fellowship, das es ihr ermöglichte, ihre Forschungen zu Synge in Paris voranzutreiben. Dr. Wilsdon lebt in Irland und arbeitet für das Keough-Naughton-Institut für Irische Studien der Universität Notre Dame, wo sie internationale Programme und Vorlesungen in irischer Literatur verwaltet.

Kurz nach seinem Abschluss am Trinity College Dublin reiste J.M. Synge nach Deutschland, wo er zwei Jahre verbrachte, bevor er nach Frankreich zog. Er verbrachte auch einige Monate in Italien. Für Synge waren die Jahre von 1893 bis 1903 eine Zeit der Erforschung und des Experimentierens. In ihrem Vortrag wird Catherine die Reisen des jungen Schriftstellers in Europa skizzieren und Wege aufzeigen, wie diese Erfahrungen seine Entwicklung als Schriftsteller geprägt haben.

Event Zeiten

Wann
Veranstaltung: 29. April 2021 19:00 - 22:00

Eintritt und Öffnungszeiten

Eintrittskosten
Umsonst

Veranstalter

Veranstalter

Kategorien

Kategorien
Literatur & Verlage
Tanz & Theater
Sonstiges
schließen
schließen