Wirtschaftsfinanzierung & Kulturförderung

Berliner Wirtschaftsförderung

  • Was wird alles über die Landesinitiative Projekt Zukunft gefördert?
    • Die Landesinitiative Projekt Zukunft als Teil der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung kofinanziert nur wirtschaftlich fokussierte Infrastrukturvorhaben in den Bereichen IKT Medien Kreativwirtschaft. Projekt Zukunft ist demnach kein Förderprogramm für einzelne Unternehmen. Im Fokus steht die Verbesserung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die Unternehmen des Clusters IKT Medien Kreativwirtschaft.

      Jährlich werden über Projekt Zukunft Infrastrukturförderprojekte in Höhe von 1,5 Mio. Euro finanziert, u.a. Wettbewerbe und branchenbezogene Leuchtturmveranstaltungen − insbesondere die digitale Wirtschaft als Querschnittssektor, der sich durch alle Teilmärkte der Kreativwirtschaft zieht, hat in den letzten 5 Jahren über 20 Mio. Euro an Fördermitteln erhalten. Das Land Berlin hat mit dem Wachstumskapitalfonds Kreativwirtschaft (30 Mio. Euro), in dem 15 Mio. Euro Landesmittel stecken, über 30 aufstrebenden Berliner Startups in über 100 Finanzierungsrunden finanziert, darunter aupeo, moviepilot, sofatutor, tausendkind und C‘ est tout. Der Fonds richtet sich speziell an Unternehmen aus der Medien- und Kreativwirtschaft.

      Alle Infos gibt es hier.

  • Wo bekomme ich Zuschüsse?
    • Zuschüsse werden weitgehend nur für Investitionen und in der Technologieförderung vergeben sowie bei Präsentationen auf Messen und/oder im Ausland. 

      Im Bereich der Filmförderung gibt es eine eigene Institution, die bedingt rückzahlbare Darlehen vergibt, die Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH: www.medienboard.de

  • Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Antragstellung?
    • Bei vielen Förderprogrammen muss der Antrag vor Projektbeginn gestellt werden, d.h. vor Abschluss jeglicher vorhabensbezogener Verträge und vor Eingehen finanzieller Verpflichtungen. Bitte beachte bei Beantragung eines Gründungszuschusses aus der Arbeitslosigkeit, dass Du den Antrag auf Gründungszuschuss bei der Agentur für Arbeit stellen musst, bevor Du deine Selbstständigkeit anmeldest. 

  • Wo erhalte Informationen über Förderungen im Games- und Web 2.0 Bereich in Berlin?
    • Als Teilbereich des Clusters gelten für den Bereich Games die gleichen Förder- und Finanzierungsmaßnahmen wie für das gesamte Cluster IKT Medien Kreativwirtschaft. Zusätzlich werden allerdings noch weitere Förder- und Finanzierungsmaßnahmen speziell für diesen Bereich angeboten: 

      Die Investitionsbank Berlin bietet mit ihrem Programm zur Förderung von Forschung, Innovationen und Technologien (ProFIT) Zuschüsse, zinsverbilligte Darlehen und zinsverbilligte stille Beteiligungen. Weitere Informationen finden sich unter: www.investitionsbank.de

      Die Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH unterstützt die regionale Gamesbranche mit einer Projektförderung für digitale Medieninhalte für Games, Mobile und Internet. Gefördert werden die Entwicklung von Games-Prototypen und Piloten sowie innovative Formate für Mobile- und Web-Content und Professionalisierungsmaßnahmen in diesem Feld mit einem zinslos rückzahlbaren Darlehens von bis zu 100.000 Euro je Projekt. 

      Seit kurzem ist auch die Förderung von seriellem Content möglich.
       
      Weitere interessante Links gibt es für Dich unter: www.medienboard.de


Gründerförderung

  • Ich brauche einen kleinen Kredit. Wo bekomme ich den?
    • Erste Anlaufstelle für Kleinst- bzw. Mikrokredite kann zunächst immer die eigene Hausbank sein. Zudem bietet die Investitionsbank Berlin Kleinstkredite in einem vereinfachten Verfahren in Höhe von bis zu 25.000 Euro an. Auch der Gründungsbonus könnte in Frage kommen. Zudem kann auch Crowdlending mittlerweile eine Möglichkeit sein, einen Mikro-Kredit zu bekommen, indem einem Projekt über private Geldgeber ein Kredit gewährt wird und dieser nach einer bestimmten Systematik mit Zinsen zurückgezahlt werden muss. 

  • Gibt es Gründerzuschüsse, wenn ich arbeitslos bin?
    • Die Bundesagentur für Arbeit fördert eine Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit heraus unter bestimmten Voraussetzungen. Nähere Einzelheiten kannst Du dem Informationsangebot auf www.ihk-berlin.de entnehmen. Du solltest darauf achten, den Antrag auf Gründungszuschuss bei der Agentur für Arbeit zu stellen, bevor Du ein Gewerbe anmeldest. 

  • Wo finde ich weitere wichtige Informationsquellen für Gründer und Gründungsvorhaben?
    • Hier ist für Dich ein redaktioneller Überblick: 

      Deutschland startet - Die Initiative für Existenzgründer gewährt kostenlos einen "Fördercheck", wie durch staatliche Fördermittel die Existenzgründung oder die bereits bestehende Selbstständigkeit optimiert werden kann. Zudem gibt es News im Bereich Fördergelder für die Existenzgründung, u.a. ein Gründerlexikon und einen Überblick über Existenzgründerförderprogramme in Berlin.

      Gründen in Berlin ist das zentrale Infoportal für Gründer aller Branchen und zudem kostenloses Informations- und Beratungsangebot in allen Phasen der Existenzgründung bis hin zur Existenzfestigung.

      Gründerszene ist das Onlinemagazin für die Startup-Szene und die digitale Wirtschaft in Deutschland, ansässig in Berlin. Die Online-Plattform präsentiert tagesaktuelle News und Hintergründe, Fach- und Videobeiträge, Analysen, Meinungsartikel und Reportagen über die Gründerszene.

      Für Gründer - hier finden sich zahlreiche Infos für Existenzgründer.

      www.junge-gruender.de ist eine Online-Plattform mit Gründerbasics, einem Lexikon für Gründer und Unternehmer und vielen weiteren Infos.

      www.existenzgruender.de ist das Protal für Existenzgründer vom Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). 

      Gründen in Berlin ist eine Brochüre mit allen wichtigen Informationen rund um die Gründerszene.


Berliner Kulturförderung

  • Mit welcher Summe fördert der Berliner Senat die Berliner Kultur?
    • Die Kulturverwaltung des Senats fördert die Kulturlandschaft mit knapp 400 Mio. € pro Jahr. Etwa 95 Prozent des Budgets kommen über 70 dauerhaft institutionell geförderten Kultureinrichtungen zugute. Rund 5 Prozent werden für Einzel- und Projektförderungen (inklusive Hauptstadtkulturfonds) aufgewendet. Alle weiteren Infos gibt es hier.


Kulturförderung des Bundes


Kulturförderung der EU


Crowdfunding


Stiftungen

schließen
schließen