Infotag // EU-Förderung: Was geht noch bei der EU bis 2020?

23. September 2019 14:00 - 18:30

Infotag // EU-Förderung: Was geht noch bei der EU bis 2020?Foto: Alexander Rentsch

Kontaktdaten

Veranstaltungsort
Adresse
Klosterstraße 68
10179 Berlin
Deutschland

Beschreibung

Das Berliner Beratungszentrums für Kulturförderung und Kreativwirtschaft – Kreativ Kultur Berlin – stellt für die aktuelle EU-Förderperiode 2014-2020 in regelmäßigen Workshops und Infoveranstaltungen Förder- und Antragsmöglichkeiten verschiedener EU-Förderprogramme vor. Da der aktuelle Förderzeitraum in 2020 ausläuft, widmen wir uns in dieser Ausgabe den letzten 15 Monaten der aktuellen Periode.

Zu diesem Infotag laden wir drei Förderprogramme der Europäischen Kommission ein und wollen wissen, was geht noch bei der EU bis zur neuen Förderperiode ab 2021? Wo können noch Anträge gestellt werden? Dazu präsentieren Kontaktstellen aus Deutschland die Förderprogramme kurz vor und gehen anschließend in kleineren Runden auf eure Fragen ein.

Die Veranstaltung ist so konzipiert, dass nach der allgemeinen Einführung in die Förderprogramme in mehreren Räumen je 90-minütige Runden stattfinden und nach einer Pause die Teilnehmenden in einen anderen Raum wechseln, um Fragen an Vertreter*innen der Kontaktstellen richten zu können. So können die Teilnehmenden an Gesprächsrunden zu insgesamt zwei EU-Förderprogrammen teilnehmen.

-----
Am 24. und 25.09.2019 bietet der Kulturförderpunkt Berlin – als Teil von Kreativ Kultur Berlin – zudem zwei eintägige Seminare zu dem Förderprogramm Kreatives Europa KULTUR in Kooperation mit dem Creative Europe Desk KULTUR an. In den eintägigen Seminaren wird vertiefendes Wissen zu Antragsstellung, Auswahlprozess und Vergabekriterien methodisch vermittelt. Die Teilnehmenden können die europäischen Prioritäten anhand von Gruppenaufgaben erlernen und sich Tipps von den Expert*innen aus der mehr als 20-jährigen Erfahrung des Teams einholen. Die Teilnahme an dem Seminar ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich über: Christiane Dohms / info@ced-kultur.eu. Für die Teilnahme ist eine Gebühr in Höhe von 85,00 € zu zahlen. Weitere Informationen zu den Seminaren.

Die Teilnahme an dem Infotag ist kostenfrei, nur mit vorheriger VERBINDLICHER ANMELDUNG möglich unter https://bit.ly/2YnL5lu

-----
FÖRDERPROGRAMME
- Creative Europe KULTUR und MEDIA // Creative Europe Desk KULTUR und Creative Europe Desk Media Berlin-Brandenburg
- Europa für Bürgerinnen und Bürger // Kontaktstelle EfBB
- Erasmus+ Erwachsenenbildung // Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung

-----
ABLAUF
14:00-15:00 Begrüßung & Vorstellung der drei Förderprogramme
15:00-16:30 Session l: verschiedene Räume (siehe Raumplan vor Ort)
16:30-17:00 Pause
17:00-18:30 Session ll: verschiedene Räume (siehe Raumplan vor Ort)
18:30-19:00 Ausklang

-----
FOLGENDE FÖRDERPROGRAMME WERDEN VORGESTELLT

l-1 / ll-1 Kreatives Europa KULTUR
KREATIVES EUROPA ist das aktuelle Förderprogramm der Europäischen Kommission zur Unterstützung der europäischen Kultur- und Kreativsektoren, also aller Kultursparten sowie des audiovisuellen Bereichs. Das Programm ist 2014 gestartet und wird bis 2020 laufen. Das Teilprogramm KULTUR ist vor allem darauf ausgerichtet, im europäischen Kontext zusammen zu arbeiten, dabei die Professionalisierung der Kulturschaffenden und deren Mobilität zu unterstützen sowie neue Publikumsschichten zu erschließen. Grenzüberschreitende, möglichst innovative Kooperationsprojekte bilden das Kernstück des Teilprogramms KULTUR.
Referentinnen:
Anja Dietzmann // Creative Europe Desk KULTUR
Sophia Hodge // Creative Europe Desk KULTUR

l-1 / ll-1 Kreatives Europa MEDIA
Mit dem 2014 gestarteten Programm Creative Europe ist MEDIA, das Förderprogramm der Europäischen Union für die audiovisuelle Branche, in seine fünfte Laufzeit seit 1991 (nach MEDIA I und II, MEDIA Plus und MEDIA 2007-2013) gegangen. Es wurden neue Förderlinien für Audience Development, Games, Online Distribution und International Coproduction Funds eingeführt, und auch das Budget hat sich mit Creative Europe erhöht.
Referentin:
Uta Eberhardt // Creative Europe Desk Media Berlin-Brandenburg

l-2 / ll-2 Europa für Bürgerinnen und Bürger
Ziel des Programms »Europa für Bürgerinnen und Bürger« 2014–2020 ist es, den Bürger*innen die Europäische Union näherzubringen. Gefördert werden Kommunen, Organisationen und Einrichtungen und ihre Begegnungsprojekte, die zu folgenden Zielen beitragen:
• den Bürgerinnen und Bürgern ein Verständnis von der Europäischen Union, ihrer Geschichte und ihrer Vielfalt vermitteln;
• die Unionsbürgerschaft fördern und die Bedingungen für die demokratische Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger auf EU-Ebene verbessern.
Referent:
Jochen Butt-Pośnik // Kontaktstelle Deutschland für „Europa für Bürgerinnen und Bürger“

l-3 / ll-3 Erasmus+ Erwachsenenbildung
Erasmus+ ist das EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014-2020). Im Zentrum von Erasmus+ steht die Förderung der Mobilität zu Lernzwecken und zu Zwecken der transnationalen Zusammenarbeit. Das Programm soll Kompetenzen und Beschäftigungsfähigkeit verbessern und die Modernisierung der Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung voranbringen. In Deutschland ist die Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NA beim BIBB) für die Umsetzung von Erasmus+ für den Bereich der Berufsbildung und der Erwachsenenbildung zuständig, zu denen unter anderem Mobilitätsprojekte in der Erwachsenenbildung fallen. Diese sind organisierte Lehr- oder Lernaufenthalte im europäischen Ausland für Bildungspersonal, zum Beispiel im Bereich Kulturelle Bildung.
Referentin:
Ulrike Jahn // Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung

-----
Wo? Podewil // Klosterstraße 68, 10179 Berlin
Wann? Montag, 23.09.2019 // 14:00-18:30 Uhr (Einlass ab 13:30 Uhr)
Wie? Kostenlose Anmeldung für den Infotag über diesen Link: https://kulturprojekteberlin.typeform.com/to/nyGXMV, Anmeldung für das eintägige Seminar zu Kreatives Europa KULTUR am 24. oder 25.09. über Christiane Dohms / info@ced-kultur.eu, Teilnahmegebühr für das Seminar beträgt 85,00 €

Infosheet als PDF zum Download über diesen Link: https://tinyurl.com/yy6lf4mx

-----
Infos zur Zugänglichkeit
Das PODEWIL ist bedingt barrierefrei. Zugang für Rollstühle über Rampe und Fahrstuhl, Unterstützung bei Türöffnung möglich. Ein barrierefreies WC und eine Rampe in den Hof sind vorhanden. Bei Rückfragen melden Sie sich gerne unter Tel 030 247 49-778.
Der U-Bahnhof Klosterstraße verfügt nicht über einen Fahrstuhl, der nächste Fahrstuhl befindet sich am S-/U-Bahnhof Jannowitzbrücke oder S-/U-Bahnhof Alexanderplatz.

Event Zeiten

Wann
23. September 2019 14:00 - 18:30

Eintritt und Öffnungszeiten

Eintrittskosten
kostenfrei

Veranstalter

Veranstalter

Kategorien

Kategorien
Architektur
Bildende Kunst
Design
Film & Rundfunk
Fotografie
Literatur & Verlage
Mode & Textil
Musik
Tanz & Theater
Sonstiges
schließen
schließen