LAFT Berlin

LAFT BERLIN: Erstes Treffen der Arbeitsgruppe »Lagerung und Recycling«

Während die Fördertöpfe für freie Theaterschaffende in Berlin drastisch unterfinanziert sind, werden an staatlichen Theatern Bühnenbilder, Requisiten und technisches Gerät weggeworfen. Dies vor allem, weil auch bei den Institutionen gespart wird und sie sich die Archivierungs- und Verwaltungskosten vergangener Produktionen nicht mehr leisten können. Sie sind nicht in der Lage, Material, das sie freien Theaterleuten prinzipiell zur Verfügung stellen würden, zu verleihen, da sie den nötige Zeit- und Personalaufwand im laufenden Betrieb nicht ermöglichen können. Die Arbeitsgruppe möchte für diese Problemlage mittel- und langfristige Lösungen suchen.

Mehr zu den Arbeitsgruppen des LAFT Berlin findet sich hier

Vollständigen Artikel lesen

Kategorie: Branchennews & Marktentwicklung

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen