Kulturverwaltung

Projekträume ausgezeichnet

Erstmalig hat Staatssekretär Schmitz  künstlerische, selbstorganisierte Projekträume und –initiativen in Berlin mit Preisen im Gesamtwert von 210.000 € ausgezeichnet. Schmitz besichtigte die Projekträume und –initiativen  im Rahmen einer Bustour und würdigte deren Arbeit als wichtigen Beitrag zur kulturellen Bereicherung Berlins. 

Schmitz: „Besonders seit dem Mauerfall hat die Dichte an künstlerischen Freiräumen in Berlin erheblich zugenommen. Fast unüberschaubar ist mittlerweile die Vielfalt der freien Szene in der Bildenden Kunst und deren verwandten Genres geworden. Die ausgezeichneten Räume und Initiativen haben durch ihr Engagement Orte und Inspirationen geschaffen, von denen die Kunststadt Berlin schon seit längerem profitiert. Hier findet interdisziplinärer künstlerischer Austausch statt, entstehen Ideen  und gelangen zur Umsetzung.“

 

Auf Vorschlag einer unabhängigen Jury  wurden 7 Preise à 30.000 € für auszeichnungswürdige Programmarbeit 2012 vergeben  an:

·           Art Laboratory Berlin e.V.

·           Organ Kritischer Kunst

·           General Public / DISK-Initiative Bild & Ton e.V.

·           Schinkel Pavillon e.V.

·           SAVVY CONTEMPORARY e.V.

·           berlinerpool e.V.

·           WestGermany

Mit der Preisvergabe würdigt der Berliner Senat das Engagement und die Arbeit der Betreiber/innen der Projekträume und – initiativen. Die Preisvergabe dient dazu, sie zu unterstützen und die vorhandene Vielfalt zu sichern. Darüber hinaus sollen die Aktivitäten der künstlerischen Projekträume und -initiativen in Berlin sichtbarer werden. Zur Preisverleihung erscheint eine von der Kulturverwaltung herausgegebene Projektraumzeitung.

Vollständigen Artikel lesen

Kategorie: Branchennews & Marktentwicklung

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen