Tagesspiegel

Werbung für die Kunst?: Museumsshops in Berlin

Museumsshops sind Werbung für die Kunst. Und ein blühendes Geschäft. Sie zeigen auch, wie sich das Publikum verändert.

Elf Shops gibt es zurzeit bei Staatlichen Museen. Auch die Landesmuseen führen eigene Läden. In den letzten Jahre sind die Flächen immer weiter gewachsen, viele der Räumlichkeiten wurden umgestaltet, neue kamen hinzu, zum Beispiel im Kulturforum. Der Shop in der großen Eingangshalle erinnert eher an einen Designladen in Mitte, mit Schmuck in Glasvitrinen und durchgestylten Küchenutensilien. So mancher Käufer von Weihnachtsgeschenken deckt sich gegenwärtig hier ein.

Vollständigen Artikel lesen

Kategorie: Branchennews & Marktentwicklung

rss

Schon gelesen?

schließen
schließen