Contact Data

Venue
Address
Rosenthaler Platz
10119 Berlin
Germany

Description

Die Migration in Richtung Westen nach dem Zusammenbruch sozialistischer Systeme in Osteuropa, wie zum Beispiel nach dem Zerfall der UdSSR, bedeutete für viele Menschen nicht nur einen Wechsel ihres Wohnortes durch Einwanderung. Hinter der kollektiven Erfahrung der Migration von Ost nach West stecken diverse Identitäten, Systemwechsel, transgenerationale Traumata, migrierte Konflikte und tief verwurzelte Glaubensgrundsätze.

Wir blicken gemeinsam am 19.06. auf die prägenden 1990er Jahre. Mit unseren Gäst*innen rekonstruieren wir Erfahrungen der Migration und fragen uns, wie sich der Clash von Ost und West konkret auf das Schreiben und die Form der literarischen Aufarbeitung auswirkt. Wie gestaltet sich der künstlerische Umgang mit der eigenen Diversität, die sich im Kontext von PostOst häufig durch komplexe Mehrfachzugehörigkeiten innerhalb einer Familie auszeichnet?

Event Times

When

Fees & Opening Hours

Fees

free

Categories

Categories
Visual Arts
Event Industry
Literature & Publishing
Music
Theatre & Dance
Miscellaneous
Tags
Kaukasus, Migration, Osteuropa, PostOst, Postsowjetisch, Transgenerationalestrauma
close
close

Cookie-Policy

We use cookies to provide the best website experience for you. By clicking on "Accept tracking" you agree to this. You can change the settings or reject the processing under "Manage Cookies setup". You can access the cookie settings again at any time in the footer.
Privacy | Imprint

Cookie-Policy

We use cookies to provide the best website experience for you. By clicking on "Accept tracking" you agree to this. You can change the settings or reject the processing under "Manage Cookies setup". You can access the cookie settings again at any time in the footer.

Privacy | Imprint