Events

re.frau anders - lesbian and feminist activism of the 1980s in East Berlin Photo: Grafik: Cecilia Murgia, Supernulla

re.frau anders - lesbian and feminist activism of the 1980s in East Berlin

July 2, 2022 - November 9, 2022

re.frau anders - lesbian and feminist activism of the 1980s in East Berlin Photo: Grafik: Cecilia Murgia, Supernulla
Favorite Email to a friend

Contact Data

Venue
Address
Puschkinallee 55
12435 Berlin
Germany

Description

Mit der temporären Aufstellung von verschiedenen Gegen-Gedenktafeln in der Nähe des ehemaliges Wachturms am Schlesischen Busch widmet sich re.frau anders dem lesbischen und feministischen Aktivismus der 1980er Jahre in Ost-Berlin.


Bisher sind die Arbeit und Geschichten von Frauen, die in selbstorganisierten und lesbischen Gruppen gewirkt haben, kaum erforscht. Diese Gruppen werden weder als historische Akteur:innen in der offiziellen Geschichtsschreibung in Deutschland hinreichend thematisiert, noch in der Öffentlichkeit heutzutage ausreichend präsentiert.


Verschiedene selbstorganisierte Frauengruppen bildeten sich in den 1980er Jahren, um sich für ein anderes Frauenbild und andere Gesellschaftsformen auszusprechen und einzusetzen.


Zwischen Patriarchatskritik und Systemopposition kämpften sie u.a. für Gleichberechtigung und Meinungsfreiheit. Sie setzten sich gegen die Militarisierung der Gesellschaft, Diskriminierung, Homophobie und Rassismus ein. Die unterschiedlichen Gruppen organisierten öffentliche Aktionen und Workshops, sowie Lesungen, Gespräche, Ausflüge und Feiern. Das Netzwerk wuchs durch die Organisation von überregionalen Treffen und Publikation von Zeitschriften im Selbstverlag (u.a. das “Lila Band”, “frau anders”, “Das Netz”).


Künstlerinnen und Wissenschaftlerinnen wurden eingeladen, unterschiedliche Fragestellungen und Perspektiven zu diesem Thema zu reflektieren, zu besprechen und im zeitgenössischen Kontext zu thematisieren. Die Inhalte für die Tafeln wurden im Dialog mit den Beitragenden entwickelt, in verschiedenen Archiven recherchiert und in Interviews mit Zeitzeug:innen erkundet.
Mit: Diane Izabiliza, Dior Thiam, Dominique Hurth, Franziska König-Paratore, Irène Mélix, Jessica Bock, Maria Bühner, Rike Flämig


Konzept, Künstlerische und wissenschaftliche Leitung: Dominique Hurth und Franziska König-Paratore
Grafik: Cecilia Murgia, Supernulla


Programm
WO: Ehem. Wachturm (Außenbereich)
Puschkinallee 55, 12435 Berlin (im Park Schlesischer Busch)


1. Eröffnung/Opening:
Freitag/Friday July 1st, 18h
Dominique Hurth, Irène Mélix, Jessica Bock, Maria Bühner
Die Tafeln sind jeden Samstag von 14 bis 18 Uhr im Juli und August zu sehen
On view every Saturday from 14h until 18h in July and August


2. Eröffnung/Opening:
Freitag/Friday September 2nd, 18h
Diane Izabiliza, Dior Thiam, Franziska König-Paratore, Rike Flämig
Die Tafeln sind jeden Samstag von 14 bis 18 Uhr im September und Oktober zu sehen
On view every Saturday from 14h until 18h in September and October

 

Zine Start/Launch:
Mittwoch/Wednesday November 9th, 18h
Am Flutgraben 3, 12435 Berlin

Mit Unterstützung der Förderung zeitgeschichtlicher und erinnerungskultureller Projekte 2022 des Berliner Senats.

Event Times

When
Veranstaltung: July 2, 2022 - November 9, 2022

Fees & Opening Hours

Monday -Friday
closed
Saturday
14:00 - 18:00
Sunday
closed

Organizer

Organizing Person

Categories

Categories
Visual Arts
Design
Theatre & Dance
Tags
1980er Jahre, Aktivismus, Erinnerungskultur, Feministische Gruppen, Ost-Berlin
close
close