Studies & Publications

Europäische Kommission stellt Vergleich europäischer Städte zur Kultur- und Kreativwirtschaft vor

Die Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft in der EU wächst. Seit der Verabschiedung der ersten Europäischen Agenda für Kultur in einer globalisierten Welt 2007 nimmt sie einen wichtigen Platz in der politischen Entscheidungsfindung der EU ein. Der neue Vergleichsmonitor „Cultural and Creative Cities Monitor“ vom wissenschaftlichen Dienst der EU-Kommission, Joint Research Centre (JRC), unterstützt nun die Bemühungen der EU, Kultur weiter in den Mittelpunkt ihrer politischen Agenda zu rücken und somit die soziale und wirtschaftliche Entwicklung von Städten und Regionen zu fördern. Im Rahmen der Studie werden 168 europäische Städte in 30 verschiedenen Ländern hinsichtlich ihrer Kultur- und Kreativbranche untersucht. Dabei soll der Einfluss von Kunst und Kultur auf die Attraktivität und auf das wirtschaftliche Wachstum von Städten analysiert werden. Elf deutsche Städte wurden bewertet - darunter auch Berlin. Auch Creative City Berlin wird als Portal genannt.

Die Ergebnisse sind auf einer eigens dafür erstellten Onlineplattform hier abrufbar. 

Category: Studies & Publications

rss

Also a good read

close
close