Industry news & Market trends

Corona-Krise: Hilfestellung für Künstler, Künstlerinnen und Selbstständige aus der Kultur und Kreativwirtschaft

switch to the English version

Wir informieren euch an dieser Stelle zu den neuesten Corona-Soforthilfen von Land und Bund, insbesondere zu den Programmen der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.  Weitere wichtige FAQs zu allen aktuellen Coronahilfen findest du hier. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert. Allerdings erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Angaben sind nicht rechtsverbindlich. Wir hoffen aber, dir an dieser Stelle helfen zu können. 

INHALT:

1. INFORMATIONEN DER EINZELNEN KREATIVSEKTOREN

2. HILFEN UND UNTERSTÜTZUNGSMAßNAHMEN
     LEISTUNGEN DER BUNDESAGENTUR FÜR ARBEIT
     KURZARBEIT
     AUSSETZUNG UND HERABSETZUNG VON STEUERZAHLUNGEN
     KINDERZUSCHLAG 
     UM- UND AUFRÜSTUNG VON STATIONÄREN UND RAUMLUFTTECHNISCHEN ANLAGEN
     KINDERKRANKENGELD                                                                                                                                                                                                        TEMPORÄRE FAMILIENHILFE
     ENTSCHÄDIGUNG BEI QUARANTÄNE, TÄTIGKEITSVERBOT ODER SCHUL- UND KITASCHLIESSUNG
     KÜNSTLERSOZIALKASSE
     KREDITAUFNAHME
     SONSTIGE HILFSANGEBOTE                                                                                                                                                                                                         

3. UMGANG MIT FÖRDERGELDERN
    PROJEKTFÖRDERUNG
     AUSFALLDOKUMENTATION

4. RECHTLICHE ANSPRÜCHE UND ENTSCHÄDIGUNGEN
     AUSFALLHONORARE
     FAQ

5. WEITERE INFORMATIONEN
 


1. INFORMATIONEN DER EINZELNEN KREATIVSEKTOREN

- Architektur: Architektenkammer Berlin
- Bildende Kunst: Bundesverband bildender Künstler*innen
- Design und Mode: Allianz deutscher DesignerInternationales Designzentrum Berlin und Fashion Council Germany
- Film und Kino: FFA Filmförderungsanstalt, Bundesverband Schauspiel und HDF KINO
- Games und Interface: Game-Verband der deutschen Gamesbranche
- Musik: Berlin Music Commission, Club Commission und Deutsche Orchestervereinigung
- Tanz und Theater: Tanzraum Berlin und LAFT Berlin
- Werbung & PR: Gesamtverband Kommunikationsagenturen
- Literatur & Verlage: lettrétage berlin



2. HILFEN UND UNTERSTÜTZUNGSMAßNAHMEN
 

LEISTUNGEN DER BUNDESAGENTUR FÜR ARBEIT

Für Selbstständige besteht die Möglichkeit, sich arbeitslos zu melden, sofern eine Arbeitslosenversicherung abgeschlossen wurde. Wer keine Arbeitslosenversicherung hat, profitiert vom Sozialschutz-Paket, das erleichterten Zugang zur Grundsicherung (Arbeitslosengeld II, auch Hartz IV genannt) schafft. Zudem ist die  Regelung zum Schonvermögen vereinfacht worden. Mehr Infos gibt es bei der Bundesagentur für Arbeit. Zudem stellt Kreatives Sachsen Hinweise zur Antragstellung in einem Video vor. Darüber hinaus haben wir in Kooperation mit Verdi ein Google Doc mit den wichtigsten Infos und Tipps zur erleichterten Antragstellung erstellt.


KURZARBEIT

Unternehmen mit mindestens einem Mitarbeiter/einer Mitarbeiterin können Kurzarbeitergeld beantragen. Beim Kurzarbeitergeld übernimmt die Bundesagentur für Arbeit 60 Prozent des ausgefallenen Nettolohns, wenn eine Firma ihre Beschäftigten in Kurzarbeit schickt. Weitere Informationen findet ihr auf der Webseite des Bundesfinanzministeriums
 

AUSSETZUNG UND HERABSETZUNG VON STEUERZAHLUNGEN

Auf Antrag können laufende Vorauszahlungen zur Einkommensteuer bzw. Körperschaftsteuer herabgesetzt oder ausgesetzt werden und Säumniszuschläge können erlassen werden. Auf Vollstreckungsmaßnahmen kann vorübergehend verzichtet werden. Bitte wendet euch direkt an das für euch zuständige Finanzamt. Weitere Informationen hier.


KINDERZUSCHLAG 

Wenn das Einkommen nicht für die ganze Familie reicht, können Eltern beziehungsweise Erziehungsberechtigte zusätzlich zum Kindergeld den Kinderzuschlag  erhalten. Der Antrag auf Kinderzuschlag muss jedoch gesondert bei der Familienkasse gestellt werden. Nähere Informationen hier.
 

UM- UND AUFRÜSTUNG VON STATIONÄREN UND RAUMLUFTTECHNISCHEN ANLAGEN

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hilft bei Corona-gerechter Um- und Aufrüstung von raumlufttechnischen Anlagen in öffentlichen Gebäuden und Versammlungsstätten von überwiegend öffentlich finanzierten Institutionen. Es fördert in den Jahren 2021 bis 2024 mit Zuschüssen die RLT-Anlagen, die dem Ziel dienen, den Infektionsschutz zu erhöhen. Die Förderung soll bis zu 40 Prozent der förderfähigen Ausgaben betragen, die bei 100.000 Euro gedeckelt sind. Hier sind alle weiteren Informationen.

 

KINDERKRANKENGELD

Wenn Eltern aufgrund der coronabedingten Kita- und Schulschließungen einen Verdienstausfall erleiden, gibt es einen Anspruch auf Kinderkrankengeld. Dieser Anspruch besteht nur bei Selbständigen, die auch einen Anspruch auf Krankengeld haben. Mitglieder der KSK haben generell Anspruch auf Krankengeld und somit auch auf Kinderkrankengeld. Anders als bei "normalem" Krankengeld wird Kinderkrankengeld ab dem erstem Tag der Krankheit oder Kita- und Schulschließung gezahlt. Besteht kein Anspruch auf Krankengeld, kann man Entschädigung durch das Infektionsschutzgesetz geltend machen. 

TEMPORÄRE FAMILIENHILFE

Berlin gibt rückwirkend zum 4. Januar 2021 eine temporäre Familienhilfe an Eltern, die kein Kinderkrankengeld bekommen. Davon werden Selbstständige, geringfügig Beschäftigte und berufstätige Studierende profitieren. Beantragen können diese Gruppen die Hilfe vom 15. September bis 31. Dezember online unter www.corona-hilfe-kind.berlin/ .

Damit können in Berlin auch privat-, freiwillig oder familienversicherte Eltern, die pandemiebedingt ihre Kinder zuhause betreuen müssen und deswegen ihrer Berufstätigkeit nicht nachgehen können, eine finanzielle Unterstützung erhalten.

Mehr Informationen Hier.

 


ENTSCHÄDIGUNG BEI QUARANTÄNE, TÄTIGKEITSVERBOT ODER SCHUL- UND KITASCHLIESSUNG

 

Das Infektionsschutzgesetz IfSG bietet finanzielle Entschädigung für Betroffene von Tätigkeitsverboten und Quarantänen oder Schul- und Kitaschließungen. Das gilt für Arbeitgeber und -nehmer sowie für Selbstständige. Hier findest du wichtige Infos dazu. In Berlin erfolgt die Antragstellung bei der Senatsverwaltung für Finanzen. Hier geht es zu den Anträgen bei Tätigkeitsverbot und Quarantäne und hier findest du die Anträge bei Schul- und Kitaschließung. Weitere Infos dazu bietet ein Video von Kreatives Sachsen.

Achtung Verbesserung für Selbsständige bei der Entschädigung für Kita- und Schulschließungen: Die Forderungen der VGSD nach mehr Gerechtigkeit für Selbstständige bei der Verdienstausfallentschädigung auf Grund von Kinderbetreuung werden nun durch Änderung des Infektionsschutzgesetz umgesetzt. Die Gesetzesänderung soll Ende März in Kraft treten.


KÜNSTLERSOZIALKASSE

Die Künstlersozialkasse (KSK) hat verschiedene Maßnahmen für Versicherte ergriffen, um finanzielle Nöte abzufedern. Näheres gibt es hier.
 

KREDITAUFNAHME

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) stellt derzeit ein Hilfspaket zur Verfügung, welches den Zugang zu günstigen Krediten für Unternehmen erleichtert (gilt auch für Freiberufler und Selbstständige). Weitere Infos gibt es hier
 

SONSTIGE HILFSANGEBOTE

(1) Mit dem Programm NEUSTART KULTUR soll die Infrastruktur kleiner und mittlerer Kulturunternehmen nach der Corona-Zwangspause gestärkt werden. Zu den Einrichtungen zählen Museen, Ausstellungshallen, Gedenkstätten, Veranstaltungsorte für Konzert-, Tanz- und Theateraufführungen sowie soziokulturelle Zentren und Kulturhäuser. Hier geht es zu den Ansprechpartnern der Branchen und weiteren Infos. Eine Übersicht über das Programm gibt es außerdem auf der Website der Kulturförderberatung

(2) #AlarmstufeRot-Soforthilfe: Der gemeinnützige Verein #AlarmstufeRot  zahlt an wirtschaftlich Hilfsbedürftige aus der Veranstaltungswirtschaft eine Soforthilfe. Diese wird aus Spendengeldern finanziert. Mehr Infos findest du hier.

(3) #HierSpieltdieMusik ist ein Nothilfeprojekt für professionelle Berliner Musikschaffende. Entsprechend betroffene Künstler können eine Förderung von 1.000 bis 2.000 Euro beantragen. Mehr Informationen zu dem Programm findest du hier.

(4) Unter dem Motto #BookNowListenLater möchte Coupon Concerts selbständigen Musikern helfen über die Krise hinwegzukommen. Hierfür werden über die Plattform von Coupon Concerts  Konzerte für die Zukunft (wenn es wieder möglich ist) an Privatpersonen vermittelt. Die Privatpersonen kaufen einen Gutschein für die Konzerte und so können die Musiker schon in der Krise das Geld für in der Zukunft stattfindende Konzerte erhalten. Mehr erfährst du unter diesem Link.

(5)  #CoronaKuenstlerHilfe sammelt Spenden, mit denen Künstler finanziell unterstützt werden sollen. Mehr zu der Bewerbung erfährst du hier.

(6) Berlin Collective Action e.V. existiert, um die zu unterstützen, die unter der Gewalt und dem Risiko der durch COVID-19 hervorgerufenen wirtschaftlichen Folgen zu leiden haben. Weitere Informationen über das Programm erhälst du hier.

(7) Die Deutsche Orchesterstiftung sammelt unter #MusikerNothilfe Spenden für selbständige Musiker und vergibt Stipendien an Musiker aller Stilrichtungen. Bitte erkundige dich auf der Website, ob es momentan Ausschüttungen der Spenden gibt. 

 


3. UMGANG MIT FÖRDERGELDERN


PROJEKTFÖRDERUNG

Wenn coronabedingt Projekte nicht wie geplant durchgeführt werden können, dann stellt sich die Frage: Wie wird mit bereits genehmigten Fördermitteln umgegangen? Projektträger, die Veranstaltungen oder Reisen absagen müssen, sollten direkt bei der fördernden Stelle erfragen, wie mit bereits genehmigten Fördermitteln umzugehen ist. Für all diejenigen, die bereits Fördergelder durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa erhalten haben, gibt es ein Merkblatt zum Umgang mit geförderten Projekten, die von Covid-19 betroffen sind. In jedem Fall besteht eine Mitteilungspflicht für die Projekte. Darüber hinaus helfen Informationen der Kulturstiftung des Bundes von der Coronakrise betroffenen Projektträgern beim Umgang mit Fördergeldern. 


AUSFALLDOKUMENTATION

Der Verband Deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller empfiehlt allen Künstlerinnen und Künstlern, abgesagte oder ausgefallene Veranstaltungen genau zu dokumentieren und zu sammeln, damit diese im Fall von Notfallförderungen eingereicht werden können. Eine Beispielvorlage für die Dokumentation findet ihr hier

 


4. RECHTLICHE ANSPRÜCHE UND ENTSCHÄDIGUNGEN


AUSFALLHONORARE

Ob du vom Auftraggeber ein Ausfallhonorar bekommst, hängt von deinen individuellen Vertragsbedingungen ab. Auch mündlich oder per SMS/WhatsApp geschlossene Vereinbarungen sind wirksam. Achte beim Abschluss von neuen Verträgen darauf, dass es Regelungen über Ausfallhonorare gibt. Hast du in einem Projekt bereits Teilleistungen erbracht, hast du zumindest anteilig Anspruch auf das Honorar. Weitere wichtige Infos findest du hier. Darüber hinaus zahlen vom Bund geförderte Kultureinrichtungen und Projekte Ausfallhonorare von bis zu 60 Prozent für bis zum 15. März 2020 vereinbarte Engagements. Hierfür müssen sich Betroffene direkt an die entsprechende Einrichtung wenden. Mehr Infos dazu gibt es hier.
 


FAQ


- Wo finde ich Informationen zum Aufenthaltsrecht?  Infos vom Berliner Landesamt für Einwanderung
- Ist Corona ein Fall höherer Gewalt?  Rechtliche Lage
- Wo finde ich rechtliche Beratung?  kostenfreie telefonische Erstberatung zu Rechtsfragen

 


5. WEITERE INFORMATIONEN

- Informationen von Kultursenat, Wirtschaftssenat und Berlin Partner
- Übersicht des Deutschen Kulturrats über Bundes und Landesprogramme zum Thema Corona
- Handreichung für die Unterstützung selbständiger und freier Kulturschaffender von ver.di
- Handreichung für international tätige Kunstschaffende von Touring Artists
 


AKTUELLE NEWS, UMFRAGEN UND PUBLIKATIONEN

Die findest du täglich auf Creative City Berlin hier.

Creative Sector: Industry news & Market trends


Also a good read

close
close